TRANSFORMING INDUSTRIAL DESIGN #3
WORK CONFERENCE zu den aktuellen Herausforderungen für Produktentwicklung und Industriedesign im Design Center Baden-Württemberg am 28. Juni 2019

Komplexität und Beschleunigung in Technologie, Wirtschaft und Gesellschaft stellen das Industriedesign vor große Aufgaben. Die elementare Herausforderung für die Disziplin ist es, Vertrauen, Nutzen und Sinn in einer Welt digitaler, wirtschaftspolitischer, sozialer und ökologischer Umbrüche zu schaffen. Die dritte Work Conference im Design Center Baden-Württemberg fragt nach den entscheidenden Erfolgsfaktoren für Produktentwicklung und Industriedesign: Welche Technologien verändern aktuell das Industriedesign? Welche Methoden und Prozesse müssen Industriedesigner künftig beherrschen? Wie werden sie ihrer Verantwortung für Menschen, Ressourcen und Umwelt gerecht?

Zu den drei Schwerpunkten des Wandels – Technologie, Management und Verantwortung – berichten Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Disziplinen. Ziel der insgesamt sechs Intensiv-Workshops ist es zusammen mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Szenarien zu entwerfen und konkrete Ansätze zur Zukunft der transformativen Arbeit in Produktentwicklung und Industriedesign aufzuzeigen.

Die Konferenz richtet sich an Führungspersonal und Nachwuchskräfte aus Marketing, Produkt- und Qualitätsmanagement, Corporate Social Responsibility, Entwicklung/Konstruktion, Industriedesign, Innovations- und Design Management.

Transforming Industrial Design #3 Work Conference
Termin: Freitag 28. Juni 2019, 10 bis 17 Uhr
Ort: Design Center Baden-Württemberg
Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19, 70174 Stuttgart
Teilnahmegebühr: 90 Euro / Studierende 40 Euro, inklusive Unterlagen und Verpflegung
Veranstalter: Design Center Baden-Württemberg
Informationen zur Veranstaltung: Iris Laubstein, laubstein design management

Transforming Industrial Design #2 Dokumentation 2017