Copyright Foto: Christian Klant

Zukunftskunst meets Design – Welche Welt wir uns gestalten

Ob Klimawandel und nachhaltige Lebensweise, ob Digitalisierung und Umbruch von Märkten, ob Integration und gesellschaftliches Miteinander – unsere gesellschaftlichen Herausforderungen sind groß. Beharrungskräfte bekanntlich auch. Wie gelingen große gesellschaftliche Veränderungen? Und welche Denk- und Handlungsweisen sind notwendig, damit jede*r produktiv dazu beitragen kann?

In ihrem Gesprächsforum taucht Laura Haverkamp von Ashoka mit den Teilnehmer*innen ein in die Welt der Umbrüche und der sozialen Innovationen, wierft einen internationalen Blick auf faszinierende Beispiele des Social Entrepreneurship und erarbeiten: Wie kann (und muss?) ich Zeiten großer gesellschaftlicher Umbrüche persönlich und professionell nutzen? Was kann mein Beitrag sein und welcher der meines Unternehmens, um zukunftsfähig zu sein und zu einer zukunftsfähigen Welt beizutragen?

Vita
Laura Haverkamp, Jahrgang 1984, studierte Publizistik, Mandarin und Public Policy in Berlin, bevor sie 2011 nach vier Jahren in der PR-Beratung bei Ashoka – Innovators for the Public einstieg. Als Netzwerk und Plattform für Menschen, die gesellschaftlichen Wandel gestalten, ist Ashoka in über 90 Ländern weltweit aktiv. In Deutschland scoutet und begleitet Laura Social Entrepreneurs und setzt sich im Team dafür ein, dass soziale Innovationen bessere Bedingungen für ihre gesellschaftliche Verankerung – ihr Wirkungswachstum – erhalten. Sie ist Mitglied des Think Tank 30 der Deutschen Gesellschaft Club of Rome, Teil des Vorstands vom Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland – SEND e.V. und lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

https://www.ashoka.org/de-de/people/laura-haverkamp

Ashoka – Heimat der Changemaker
Ashoka ist das globale Netzwerk für Gestalter*innen unserer Gesellschaft, die mit unternehmerischer Haltung und innovativen Ansätzen antreten soziale Probleme zu lösen – in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit Institutionen und Engagierten weltweit.
www.ashoka.org

Konferenz
CROSS CULTURE / NUTZEN, WERTE, KOOPERATION
Forum für Markenführung und Kommunikation auf internationalen Märkten
Design Center Baden-Württemberg, Haus der Wirtschaft Stuttgart
19. März 2020 von 11 bis 17 Uhr

Cross Culture 2020 Programm_ONLINE

Die Expert*innen der Gesprächsforen

Zielgruppen
Das Forum richtet sich an international tätige Unternehmen und Fachleute aus Marketing, Vertrieb, Markenkommunikation, Designmanagement, Industriedesign, Kommunikations-design, Corporate Social Responsibility, Entwicklung und Produktmanagement.
Teilnahmegebühr inklusive Unterlagen und Verpflegung: 90 Euro, Studierende 40 Euro

Zur Anmeldung

Ort / Veranstalter
Design Center Baden-Württemberg
Regierungspräsidium Stuttgart
Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg
Willi-Bleicher-Straße 19
70174 Stuttgart
design@rps.bwl.de