Ausstellungsfoto
© laubstein design management

MaterialTransformation connecting designers and industry

Die Plattform MaterialTransformation präsentierte auf der interzum 2017 drei junge Designstudios mit ihren sehr unterschiedlichen Materialzugängen und –entwicklungen, die durchweg hohe Aufmerksamkeit fanden.

Tim zum Hoff stellte zwei Sekretäre als Teil der Abschlussarbeit seiner Designforschung zum Thema Haptik im Folkwang Graduate Programm Heterotopia vor. Dorothee Clasen, Adam Pajonk und Sascha Praet, vom InFoam Printing Research Project, zeigten ihre innovativen Versuche zum 3D-Drucken in Schäumen. Nina Ruthe-Klein und David Antonin von NIRUK fanden viel Zuspruch und Interesse für ihre Entwicklung eines Plattenmaterials aus Kork und Zement.

Am letzten Messetag stellten das Design Studio NIRUK und das InFoam Printing Research Project ihre innovativen Entwicklungen auch im Konferenz-Forum vor und berichteten über ihre Startschwierigkeit, die richtigen Partner in der Industrie zu finden.
In der Diskussion mit Vertretern der Industrie – Joachim Schelper, Leiter Entwicklung, Fritz Becker GmbH & Co. KG und Thomas Ritt, Produktmanagement bei GERA Leuchten GmbH -, wurde schnell deutlich wie hoch das Interesse am gegenseitigen Austausch von beiden Seiten ist. Es gilt Hemmnisse abzubauen und Angebote zum gegenseitigen Austausch zu schaffen. Dafür bietet die interzum eine hervorragende Basis, viele Interessenten wollen mitmachen.

© Koelnmesse GmbH / Hanne Engwald

Jede neue Generation von Industriedesignern muss die Produkte und Kompetenzen der Zulieferindustrie neu kennen, schätzen und einsetzen lernen. Daher schafft die interzum neben der Messepräsenz mit der Plattform MaterialTransformation connecting designers and industry einen neuen Service:

> Eine Kontaktplattform auf der sich Unternehmen und ihren Service für Designstudios vorstellen.

> Einen Veranstaltungskalender, der die Termine von Werksbesichtigungen und Workshop-Angeboten der Unternehmen für Designer auflistet.

Sobald die Struktur für die Informationsplattform geschaffen ist, werden wir darüber informieren. Interessenten wenden sich bitte an die Ansprechpartnerin für MaterialTransformation Iris Laubstein.
» www.interzum.de

2017-10-10T14:50:35+00:00 Projekte|
Home
Kontakt